Shopping Cart

Portrait Rahmen

Portraits, egal ob vom Foto oder gemalt, sind immer etwas sehr persönliches und benötigen daher auch einen besonderen Rahmen, der das Portrait richtig zur Geltung kommen lässt. Obgleich digitale Bilderrahmen, die immer eine ganze Reihe von Fotos abspielen, zurzeit in sind, so werden Portraits nach wie vor einzeln gerahmt und an einer passenden Stelle aufgehängt. Der Rahmen sollte auf jeden Fall zum Stil des Portraits passen. Ein modernes Fotoportrait passt nun einmal nicht in einen barocken Goldrahmen, während ein gemaltes Portrait einen entsprechend massiven Rahmen braucht statt eines roten Rahmens aus Plastik. Wiederum kann dieser rote Rahmen gut zu einem modernen oder auch witzig gestaltetem Portraitfoto passen. Portraitrahmen gibt es in unterschiedlichen Größen und den verschiedensten Ausführungen von etlichen Herstellern in praktisch jeglicher Preislage. Je größer der Rahmen und je aufwendiger die Herstellung ist, desto teurer ist der Portraitrahmen selbstverständlich auch. Wer sich beim Kauf unsicher ist, welcher Rahmen wirklich zum entsprechenden Portrait passt, der sollte eine Beratung in einem Fachgeschäft für Bilderrahmen einholen. Sie haben meist ein gutes Auge und eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Rahmen für Fotos wie Gemälde gleichermaßen.

Portraitrahmen sollten immer an den Stil des Bildes angepasst sein. Darum sind meist die Gemälde von Vorfahren auch in stattlichere Rahmen gefasst. Die meisten Menschen haben jedoch nur Fotos von ihren Vorfahren oder ihren Lieben. Ob es sich Portraits vom jüngsten Familienmitglied handelt oder von Oma und Opa oder gar den Urgroßeltern, sie finden zumeist in einer Sammlung einen Ehrenplatz, weil man sich einfach gern an sie erinnert.
Deshalb ist eine sorgfältige Auswahl eines passenden Portraitrahmens auch wichtig, zumal wenn er an einem besonderen Platz ausgestellt wird, wie dem eigenen Schreibtisch, einem edlen Sideboard, dem Klavier oder auf dem Nachtisch. Dabei sollte der Portraitrahmen nicht nur hübsch zum Anschauen, sondern nach Möglichkeit auch pflegeleicht sein. Hierfür eignen sich am besten die Materialien Metall und Plastik, die es inzwischen in wunderhübschen Designvarianten gibt. Natürlich können sie in der jeglicher Größe und auch in unterschiedliche Formen, von rechteckig über oval bis hin zu mehreckigen Ausführungen, überall erworben werden.

Viele Portraitrahmen sind entweder aus verschiedenen Metallen oder dem Leichtmetall Aluminium. Dabei kann die Oberfläche entweder ganz schlicht gehalten oder auch gebürstet sein. Es geht aber auch eloxiert oder auf Hochglanz poliert. Schwarzes Metall ist meist aus Metallguss, wobei diese Rahmen oft romantisch verschnörkelt sind. Es gibt auch Portraitrahmen aus einem Materialienmix, wobei Holz mit Metall und Glas kombiniert wurde.

Sehr stilvoll sehen nach wie vor hölzerne Rahmen für Portraitfotos oder Gemälde aus. Sie können nostalgisch verspielt aussehen oder auch einen verrückten 1970er Jahre Look haben. Es gibt fast zahllose Designrichtungen, um praktisch jedem Geschmack, die passenden Rahmen bieten zu können. Ein Portraitrahmen ist deswegen etwas besonderes, weil er so gestaltet ist, dass sich der Blick sich auf die dargestellte Person konzentriert. Da manche Portraits besser aussehen, wenn sie ein Passepartouts haben, kann hierfür auch ein besonders breiter Rahmen gewählt werden. Es gibt auch Portraitrahmen, die sich sowohl aufstellen als auch an der Wand aufhängen lassen. Die Größe der Portraitrahmen richtet sich in der Regel nach den gängigen Größen der Fotos wie 10×15 cm und dergleichen.

Wer andere Maße bevorzugt, kann sich dafür in einem Fachgeschäft für Bilderrahmen einen entsprechenden Rahmen nach seinem Geschmack und in den vorgegebenen Maßen anfertigen lassen. Diese speziell angefertigten Rahmen entsprechen dann exakt den persönlichen Wünschen.